Die Kräfte der Pflanzen gemeinsam Entdecken und Erfahren.

Die „Heilpflanzen Seminare“

Durch die traditionelle Pflanzenheilkunde begründet und durch die rationale Phythotherapie erweitert, gibt es ein interessantes Heilwissen für uns Alle. Meine Seminare enthalten Führungen in die Natur, Vorträge, Praxiseinheiten, Seminarunterlagen, sowie Köstlichkeiten aus der Wildpflanzenküche.

Heilpflanzenseminar

Am 7. Juni /  15. Juni / 22. Juni  gibt es eine Seminarreihe: „Wesen und Signaturen der Heilpflanzen“
In ihrer Gestalt zeigt uns jede Pflanze ihre Heilkräfte. In dieser Seminarreihe lernen wir die Pflanzensprache zu verstehen. Begegnen der Wesenheit, beschäftigen uns mit deren drei Wirkprinzipien und spüren die Lebensenergie auf eine neue Art und Weise.
Drei magische Treffen: Am Freitag, den 7.6. von 18 bis 21 Uhr
An den Samstagen, 15. + 22.6. jeweils von 14 bis 19 Uhr
Teilnahmebeitrag: 149 Euro (inkl. Script, Material und Imbiss)
Näheres bei Anmeldung!

Am 17. August werden wir Tinkturen mit und ohne Alkohol herstellen.
Welches Mazerat passt zu meinen Heilpflanzen?
Meist basieren in den Rezeptbüchern die Tinkturen auf einem Alkoholauszug. Welche Alternativen gibt es hierzu? Wir testen verschiedene Möglichkeiten um die Heilkraft der Pflanzen zu konservieren.

Am 24. August öffne ich die Tore zur Welt der Aromen und ätherischen Düfte.
Wegsehen ist uns möglich, „wegriechen“ hingegen nicht. Ob wir etwas mögen oder nicht, wird oft vom Duft bestimmt. In diesem Kurs gibt es viele dufte Tipps zur Destillation, zur Selbstpflege aus der Aromatherapie und aus der leckeren Aromaküche. Immer der Nase nach! Lassen Sie uns Pflanzenwässer destillieren im Heilgarten!

Am 21. September geht’s um die „Kraft aus der Tiefe“ – Wurzel(wein) als Heilmittel.
Während sich die Natur oberirdisch scheinbar zur Ruhe begibt, bündeln sich unter der Erde die Kräfte. Im Wurzelwerk von Wegwarte, Engelwurz und Beinwell ist vor allem im Herbst die Wirkstoffkonzentration besonders hoch. Wurzelwein für Herz und Kreislauf, Tinkturen und Cremes – ein neuer Blick auf die Heilmittel der Tiefe.

Am 30. November: „Vom Zauber der heiligen Nächte und der Magie der Dunkelheit“ –
Vorbereitungen für die Rau(ch)nächte

Als „Rau(h)nächte“ wird die Zeitspanne zwischen Wintersonnenwende und Dreikönig bezeichnet. Es ist die Übergangsphase, in der die Polaritäten ineinanderfließen: Altes und Neues, Dunkel und Licht, Feiern und Innehalten, Vergängliches und Ewiges. Dieses Seminar bietet Wissenswertes und Rituale für die Zeit der Einkehr und Neuausrichtung. Herstellung Ihrer individuellen Räuchermischung aus einheimischen Heilkräutern.

Immer samstags von 14 bis 18 Uhr
Treffpunkt: Naturschule Hessen, Alter Flugplatz Bonames/Kalbach
Teilnahmegebühr: 49 Euro (inkl. Script, Material und Imbiss)
Eine Anmeldung ist erforderlich!

 

Leitung: Stephanie König

stephanie.koenig@naturschule-hessen.de

Stephanie König

Anmeldung




Sicherheitsquiz